Mineralische Baustoffe: Rohstoffe aus der Natur

Mineralische Baustoffe setzen sich zum allergrößten Teil aus anorganischen Elementen wie Kalksteinen, Sand, Marmor und Quarz zusammen. Die Zugabe von mineralischen Bindemitteln, wie Kalk & Zement beeinflussen dann die bauphysikalischen Eigenschaften des Baustoffs. Das ist Natur pur. Und obwohl das Bindemittel nur wenige Prozent des Gesamtvolumens ausmacht, ist es das entscheidende Element. Es beeinflusst die Lebensdauer und die Verarbeitung, sorgt für extremen Witterungsschutz, eine hohe Wohnbehaglichkeit und extremeFarbtonstabilität. Kein Wunder, dass mineralische Baustoffe zu den fortschrittlichsten und erfolgreichsten Werkstoffen am Bau gehören. Die Rohstoffe für mineralische Baustoffe kommen aus der Natur, sind seit Jahrtausenden bewährt und noch heute zukunftsweisend – in der Verarbeitung, in der Herstellung, in der Güte und auch im Recyclingprozess.*

Die von uns verarbeiteten Produkte bestechen durch Ihre extreme Langlebigkeit und ihren optimalen Feuchtehaushalt. Das heißt, optimale Farbtonbeständigkeit, Algen, Pilz & Schimmelwidrigkeit.

*Vgl. http://www.iwm.de/mineralische-baustoffe/